Freitag, 9. September 2016

Experiment mit Hortensien aus dem Garten





Ihr braucht nur Aquarellpapier und die Big Shot (es geht auch ohne!): Aufbau wie beim Ausstanzen, Acrylplatte, Aquarellpapier, Hortensienblüte(n) mit der Vorderseite auf das Aquarellpapier legen, Acrylplatte, durchkurbeln. Evt. austretende Flüssigkeit wegtupfen - trocknen lassen - fertig.

Es geht auch mit anderen Blüten (ich habe es mit Sonnenstern und lila Clematis probiert).

Wer keine Big Shot hat: einfach Blüte auf Aquarellpapier legen, dann ein normales Papier auf Blüte legen und mit Hammer festklopfen. In den nächsten Tagen zeige ich Euch meine weiteren Experimente mit Blüten aus dem Garten.

Viel Spass beim Ausprobieren!
Petra



Donnerstag, 1. September 2016

Reste übrig?

Zutaten: 2 unterschiedliche Kreisstanzer oder Framelits, Papierreste:






Ich habe hier nicht nur Reste, sondern auch Papier aus dem neuen Herbst-/Winterkatalog (01.09.16-07.01.17) benutzt im Paisley-Design.

Danke fürs Vorbeischauen,
Petra

Ich liebe Paisley!


Diese Paisley-Stempel gibt es im neuen Herbst-/Winterkatalog, der ab heute gültig ist. Ich habe damit eine Variation von 3 Karten gebastelt. Das tolle an diesem Stempelset ist die große Einsatzmöglichkeit: für freudige bis traurige Ereignisse kann ich damit passende Karten gestalten. Hier habe ich auf taupe-Fotokarton mit mitternachtsblauer Stempelfarbe  verschiedene Stempel aus dem Set verwendet. Bewusst ohne Text, damit sie universell einsetzbar sind.