Sonntag, 16. Oktober 2016

Rasierschaumtechnik

Heute stelle ich Euch eine Technik vor, die man auch mit Kindern machen kann. Vorsicht: es ist Kleckerei, also etwas anziehen, das schmutzig werden kann. Die Flecken gehen - je nach Farbe, die man verwendet, nicht aus der Kleidung!

Ihr benötigt: - Unterlage, am besten eine alte Schneidematte, die ihr nicht mehr braucht
- handelsüblicher Rasierschaum
- Farbe (meiner Erfahrung nach eignet sich Stempelnachfüllfarbe, z. B. von Stampin Up!, am Besten, das gibt sehr satte Farben). Es geht auch Acrylfarbe, jedoch erscheinen diese eher matt auf dem Papier.
- Spachtel oder Lineal
- legt Euch am Besten eine Schale mit Wasser und Lappen zurecht.

Jetzt die einzelnen Schritte:
Rasierschaum auf die Unterlage sprühen


dann mit dem Lineal oder Spachtel verteilen:
 Farbe auftropfen:
 mit einer Pinselspitze oder Linealspitze verteilen - der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt!

 Nun ein Blatt Papier auf den Rasierschaum legen (ich verwende weißen Farbkarton von Stampin Up!, 180 g) und vorsichtig andrücken:
 Nun das Papier abziehen:
 und auf eine flache Unterlage legen:
 Nun mit dem Spachtel oder dem Lineal den Rasierschaum abziehen:
 trocknen lassen, fertig!
Und das habe ich daraus gemacht:

Anmerkung: das Glas habe ich zum Fotografieren aus dem Rahmen entfernt.

Ich hoffe, es gefällt Euch und wünsche Euch viel Spaß beim Nachmachen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen